Mein Servicewagen für die kommende Saison

Saison 2012

Ende März startet meine neue Saison,meine ersten Trainings verliefen gut . Jetzt können wir gespannt sein,wie ich beim erster Lauf im Rundstreckenpokal abschneide.

Drückt mir die Daumen !!!

Ich werde euch Berichten .

 

 

09.10.2011 - ADAC Bundesendlauf in Winterberg


und das Märchen geht weiter...
Ein neuer Tag, nach einer kurzen Nacht. Nach der Siegerehrung gestern Abend in Ingelfingen
haben wir uns auf den Weg nach Winterberg gemacht, wo ich heute den Bundesendlauf des
ADAC mitfahre.
Um 2.30 Uhr in der Früh sind wir hier angekommen - um 6.30 Uhr ist die Nacht wieder vorbei.
Heute spielt sich zum Glück alles indoor ab. Nach der Regenschlacht von gestern bin ich ganz
froh, heute sicher nicht nass zu werden.
Um 8.00 Uhr startet der Einmarsch und die Fahrervorstellung - super Stimmung in der Halle
mit Kunstnebel und Lasershow. Danach 15 Minuten Streckenbegehung und punkt 9.00 Uhr
geht´s los mit dem ersten Fahrer der K1.
Als Gaumeister bin ich erst recht spät an der Reihe, ich habe Startnummer 43 von 51.
Ein schöner Parcour ist gesteckt - recht schnell - und auch mit den Karts komme ich gut klar.
Nach einer gerissenen Pinne im Training bleibe ich im ersten Wertungslauf ohne Fehler und
stehe nach dem ersten Durchgang auf Platz 4 der Gesamtwertung. Jetzt heisst es Nerven
behalten, im zweiten Lauf wieder schnell und fehlerfrei zu bleiben. Dann ist ein Halten
dieser Position durchaus drin.
Mein zweiter Wertungslauf ist dann zwar etwas langsamer als der Erste, aber zu Null.
Gespannt stehe ich vor der Wertungstafel und nach kurzer Zeit leuchtet mein Name auf -
mit einer Zehntelsekunde Rückstand stehe ich jetzt auf Platz 2!!!
8 Fahrer sind noch am Start, unter den Top 10 bin ich also in jedem Fall.
Starter um Starter platziert sich hinter mir und als der letzte Teilnehmer auf dem Kurs eine
Pylone reisst, steht fest:
Ich kann´s gar nicht glauben - was für ein Wochenende...


ICH BIN DEUTSCHER ADAC-VIZEMEISTER 2011 !!!!

 

08.10.2011 - Es wird ernst...


... endlich geht der Endlauf-Marathon weiter. Heute wird die Bundesmeisterschaft des
ACV in Ingelfingen (Baden-Württemberg) ausgetragen.
Bei denkbar schlechten Wetterbedingungen, es sind 75% Regenwarscheinlichkeit angesagt,
geht die Klasse JK 1 pünktlich um 9.00 Uhr an den Start, für den ersten Wertungsdurchgang.
Der ACV fährt sein Bundesturnier nach der Best-Off-Wertung. Das heißt, es werden
vormittags und nachmittags je zwei Wertungsläufe gefahren, von denen der jeweils
Bessere in die Endwertung einfließt.
Vomittags ist die Strecke zwar nass, aber es bleibt trocken. Als letzter Fahrer im Feld
starte ich in meine Wertungsläufe und stehe nach der ersten Runde mit einer guten
Sekunde Vorsprung auf Platz 1 des Feldes. Am Nachmittag dann, fängt es während
des Durchganges an, wie aus Kübeln zu regnen, so dass die Klasse 1 mittendrin abgebrochen
und mit Regenreifen neu gestartet wird.
Sei´s drum - ich will noch ein bisschen was drauflegen und schaffe das auch.
Am Ende des Tages habe ich mit 6 fehlerfreien Umläufen und knapp 3 Sekunden Vorsprung
den Titel geholt.
Ich freu mich riesig! Vielen, vielen Dank an alle, die mir auch für heute wieder die
Daumen gedrückt haben.


ICH BIN ACV-BUNDESMEISTER 2011!!!

 

25.09.2011 - 20. Norddeutscher ADAC-Endlauf


Endlich ist es soweit. Der erste große Endlauf der Saison 2011. Die 18 besten
Fahrer der 6 ADAC-Gaue in Norddeutschland treffen aufeinander. Bei bestem
Wetter sind die Gaumeister, Vizemeister und drittplatzierten aus Schleswig-
Holstein, Hansa (das sind wir), Weser-Ems, Niedersachsen/Sachsen-Anhalt,
Berlin-Brandenburg und Ostwestfalen-Lippe angereist.
Spannende Streckenführung mit wechselnden Verbundbelägen, Waschbetoneinlagen
und zwei Riffelblech-Überfahrten über eine Ablaufrinne.
Im Großen und Ganzen komme ich gut zurecht, bin im ersten Wertungslauf aber
leider ein bisschen zu vorsichtig an die Sache rangegangen. Im zweiten Lauf
packe ich dann noch eine Schippe drauf, bin knapp 7 Zehntel schneller als in der
ersten Runde und bringe beide Läufe fehlerfrei ins Ziel.
Für mich heißt das Platz 4 in der Gesamtwertung - ich bin super-happy und sage
ganz lieben Dank allen, die mir die Daumen gedrückt haben.
Einerseits ärgerlich, aber andererseits auch gut zu wissen: Mich trennen nur 17
Hundertstel von Platz 3 und 61 Hundertstel von Platz 2... ich bin also gar nicht so
weit weg.

18.09.2011 - ACV Buchholz


Regentraining unter Rennbedingungen
Auf dem P+R-Parkplatz unter der Canteleubrücke in Buchholz hat der ACV seinen Parcour
für das heutige Doppelturnier aufgebaut.
Es regnet und der Belag ist glitschig, als hätte jemand einen Eimer Schmierseife darauf
verteilt. Beste Bedingungen also, für ein 1A-Regentraining.
Im ersten Turnier leiste ich mir einen kapitalen Dreher, zum Glück ohne Einschlag. Kurz vor
dem Bordstein komme ich zum Stehen. Nix passiert, aber die Zeit läuft mir gnadenlos davon.
Im zweiten Turnier bricht mir im Deutschen Eck das Heck aus und es fliegen 3 Pylonen.
Da bin ich auf einer echt nassen Ecke zu früh auf dem Gas gewesen - Mist, Anfängerfehler!
Naja - mit 2 zweiten Plätzen kann ich zufrieden sein.
Am Samstag geht´s dann auf nach Lage zur Norddeutschen Meisterschaft des ADAC.
Drückt mir die Daumen!!

11.09.2011 - Zu Gast beim AC Schleswig


Mit großen Schritten geht es nun auf die Norddeutsche Meisterschaft zu.
Nur noch zwei Wochen.
Da Übung ja bekanntlich nicht schadet, haben wir uns auf den Weg gemacht,
um den letzte Pokallauf des ADAC Gaues Schleswig-Holstein ein wenig
durcheinander zu wirbeln.
Bei richtig schönem Wetter wurde hier ein REAL-Parkplatz zum Motorsport-
Gelände mit vielen schönen Aufgaben und abwechslungsreichen Passagen
von langsam bis richtig schnell.
Mit drei blitzsauberen Durchgängen kann ich mir auch hier den Sieg in
Klasse 1 erfahren.
Das lässt hoffen...

Pokallauf am 04.09.2011 in Trittau


Der letzte gewertete Lauf der Saison - unser Heimrennen. Nachdem wir den
Parcours in den vergangenen drei Tagen fleißig auf-, zigfach umgebaut und
eingezeichnet haben, dürfen wir ihn heute endlich unter die Reifen nehmen.
Ein langer, abwechslungsreicher Kurs mit vielen neuen Aufgaben und Fahrzeiten
deutlich über 1 Minute. Da kommt man so richtig in Fahrt.
Heute kann ich noch mal zeigen, was ich über die Saison gelernt habe und
fahre mit über 16 Sekunden Zeitvorsprung einen deutlichen Sieg heraus.
In der ADAC-Wertung 2011 bin ich jetzt also Hansa-Meister und habe mich
für die Teilnahme am Norddeutschen Endlauf in Lage und am Bundesendlauf
in Winterberg qualifiziert.
In der Wertung der dmsj, der Deutschen Motorsportjugend (das ist die Jugendorganisation
des DMSB Deutscher Motorsport Bund) bin ich in 2011
Hamburger Meister und fahre zur Deutschen Meisterschaft nach Rinteln.
Vor den Meisterschaftsläufen stehen jetzt noch ein paar Slalomveranstaltungen
anderer Clubs an, die aber nichts mehr mit unserer Wertung zu tun haben.
Da geht´s dann nur noch um Training, Training, Training.
Ich werde berichten...

Pokallauf in Buchholz am 28. August


Der vorletzte Pokallauf für diese Saison. Ein sehr langer, aber auch schneller Kurs ist
aufgebaut.
Der Streckenbelag – Verbundpflaster – ist ja nicht so meins. Da haben die Reifen solch
einen Grip, dass das Kart so gut wie gar nicht rutscht. Mein Wunsch nach Regen wird leider
auch nicht erhört.
Nun denn… das Beste draus machen.
Am Ende springt ein Sieg dabei raus – mehr geht nicht. Also alles richtig gemacht.

Auf gehts zum nächsten Rennen ... Bericht folgt

Generalprobe für den Norddeutschen Endlauf


Am 21. August waren wir beim MSC Bernd Rosemeyer in Lingen, wo eine Kartslalom-
Veranstaltung für den ADAC Regionalclub Weser-Ems stattfand.
Ein letztes überregionales Kräftemessen vor dem Norddeutschen Endlauf am 25. September
in Lage.
Ein schöner, langer Parcours ist gesteckt mit vielen Ecken und Tücken. Etwas hakelig zu
fahren, aber durchaus machbar.
Die Strecke macht großen Spaß, und man kann sich gut und schnell drauf einstellen. Ein
blöder Fehler im zweiten Wertungslauf allerdings, kostet mich den Sieg. Aber auch mit
Platz 2 bin ich super glücklich
.

Mein erstes Rennkart 

Damit werde ich in der nächsten Saison als Gaststarter in der NAKC fahren .

Folgende Starts sind geplant :

Motorsportarena Oschersleben,RSG Hansa Ring Embsen,Fliegerhorst Fassberg und Heidbergring Geesthacht

Genau Termine folgen noch. Wünscht mir viel Glück :) ...



Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!